ANDRITZ MeWa liefert neue Granulatoren

14. Juli 2016

 

Fotocredit: Andritz

ANDRITZ MeWa, Teil des internationalen Technologiekonzerns ANDRITZ, erhielt von der Nothnagel Wertstoffverarbeitung GmbH mit Sitz in Hartenstein, Deutschland, den Auftrag über die Lieferung von drei Universal Granulatoren UG 1600 S. Die Maschinen werden für die Nachzerkleinerung von Verbundstoffen eingesetzt und lösen die bis dahin eingesetzte Zerkleinerungstechnik ab.


 

ANDRITZ MeWa liefert neue Granulatoren an Nothnagel Wertstoffverabeitung, Deutschland

Der behandelte Abfallstoff besteht zu einem großen Anteil aus Stahldrähten und anderen Eisenbestandteilen, die eine stabile und zuverlässige Zerkleinerungstechnik verlangen. Der Universal Granulator UG bereitet das Material in optimaler Weise auf. Das Aufgabegut wird von den Rotormessern erfasst und in Wechselwirkung mit den feststehenden Statormessern zerkleinert. Durch den Einsatz eines austauschbaren Siebes unterhalb des Rotors mit variierbaren Sieblochdurchmessern, können der Durchsatz und damit das Zerkleinerungsergebnis beliebig bestimmt werden. Zudem ist die neue Generation der ANDRITZ MeWa-Granulatoren standardmäßig mit einer speziell gesteuerten Pendelnachdrückeinrichtung ausgestattet, die für mehr Durchsatz sorgt.

Nothnagel setzt seit vielen Jahren auf Recyclinglösungen von ANDRITZ MeWa. Bereits im Jahr 1998 konnte die erste Maschine an das Unternehmen im Erzgebirge verkauft werden.

Neben der großen Zufriedenheit des Kunden mit den bestehenden Technologien, dem hohen Innovationspotential von ANDRITZ MeWa und einer sehr guten Kundenbetreuung überzeugten vor allem die technischen Vorteile der neuen Maschinen-Generation: Mit den weiterentwickelten Granulatoren von ANDRITZ verspricht sich Nothnagel eine Durchsatzsteigerung von ca. 15%.

Fotocredit: Andritz

Fotocredit: Andritz

Bei Rückfragen kontaktieren Sie bitte:
Dr. Michael Buchbauer
Head of Corporate Communications
michael.buchbauer@andritz.com

 

Weitere News zu diesem Thema

NRGkick Connect – die Sonne im Tank

Das Elektrofahrzeug mit eigenem Solarstrom laden und damit einen weiteren Schritt in Richtung klimafreundlicher Fortbewegung gehen. mehr →


Zotterschokoladen setzt auf smarte Mülltonnen

Saubermacher und SLOC haben nun auch Zotter mit den SLOC Waste Bin - Sensoren ausgerüstet. mehr →


Halbzeit Green Tech Summer Graz

Smarte Business-Pläne und Message Maps wurden erstellt, Finanzierungs- und Sales Pläne erarbeitet – das Mindset ist gestärkt und auf geht’s in die zweite Runde. mehr →